Indien-Delhi-erste Eindrücke

Es war 23:15 Uhr und 29 Grad warm. Ein Fahrer holte uns vom Flughafen ab, um uns zum Hotel zu bringen. Die Straßen waren auch um diese Zeit noch immer voller Menschen. Die Autos hupten und die Mopets knatterten. Es war staubig und schwül. Neben dem Hotel breitete sich eine, nun wie soll ich es sagen, eine kleine Zeltstadt aus, in denen die Menschen auf einem schmutzigen Brachgrundstück lebten. Aber hierzu mehr im weiteren Verlauf. Der Anreisetag war anstrengend, und so freuten wir uns über unser Bett.

It was 23:15 and 29 degrees warm. A driver picked us up from the airport to take us to the hotel. The streets were still full of people around this time. The cars honked and the mopets rattled. It was dusty and humid. Next to the hotel a, now how can I say it, spread out a small tent city, in which people lived on a dirty piece of fallow land. But more about this later. The arrival day was tiring, and so we were happy about our bed.

Am nächsten Morgen hatte wir dann zum ersten Mal Gelegenheit und mit den scharfen Gerichten Indiens anzufreunden. Es wird auch am Morgen warm gegessen. Und es waren nur sehr wenige Gerichte auf dem Frühstücksbuffet, die man ohne Feuerlöscher essen konnte.

The next morning, for the first time, we had the opportunity to befriend India’s spicy dishes. It is also eaten warm in the morning. And there were very few dishes on the breakfast buffet that you could eat without a fire extinguisher.

Nach dem Frühstück mieteten wir uns einen Fahrer für einen Tag. Jetzt begann unsere Reise.

After breakfast we rented a driver for a day. Now our journey began.

Wie wir schon am Vorabend sahen, streckte sich neben dem Hotel auf einer grossen Brachfläche ein Wohnlager aus Zelten und Baracken, in denen die Bewohner auf dem bloßen Boden lebten.

As we saw the night before, a camp of tents and barracks, where people lived on the ground, stretched out on a large fallow land beside the hotel.

Der eine Bereich des Grundstücks war vollgestellt mit extrem bunten hiduistischen Figuren.

One area of ​​the property was filled with extremely colorful hiduist figures.

Die Fahrt in die Innenstadt könnte man dann schon als erstes Erlebnis bezeichnen. Es gab eine Straße in die eine Richtung und eine Straße in die andere Richtung, die mit einer ein Meter hohen Betonmauer voneinander getrennt war. Was wohl auch sinnvoll war, den auf den jeweiligen Fahrspuren gab es keine Vorgabe oder Regeln. Der Verkehr floss sozusagen, irgendwie miteinander, oder ineinander. Das einzige was gleich war, war die Richtung. Hier fuhren, Autos, Busse, Kleinbusse, Rikschas, Tuk-Tuks, Handkarren, Eigenbauten und Fahrräder. Und alles kreuz und quer durcheinander mit maximal 10 – 30 cm Abstand. Zusätzlich hupte man sich von Meter zu Meter weiter voran. Ich Denke diese Beschreibung trifft das Ganze auf den Punkt.

The drive to the city center could be described as a first experience. There was a road in one direction and a road in the other direction, separated by a one meter high concrete wall. What also made sense, the on the respective lanes there was no requirement or rules. The traffic flowed, so to speak, somehow with each other, or in each other. The only thing that was the same was the direction. Here drove cars, buses, minibuses, rickshaws, tuk-tuks, handcart, homemade and bicycles. And everything criss-cross with each other with a maximum of 10 – 30 cm distance. In addition, they honked ahead from meter to meter. I think this description meets the whole thing in a point.

Das erste Ziel unserer Tagestour in die Stadt war das Qutb Minar.Das Qutb Minar ist ein Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett im Qutb-Komplex in Delhi. Es gilt als frühes Meisterwerk der indo-islamischen Architektur und zählt zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt. Seit 1993 ist es als Teil des Qutb-Komplexes als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt. Wikipedia.

The first destination of our day trip to the city was Qutb Minar.Qutb Minar is a victory and watchtower, as well as a minaret in the Qutb complex in Delhi. It is considered an early masterpiece of Indo-Islamic architecture and is one of the highest towers of the Islamic world. Since 1993 it is recognized as part of the Qutb complex as a World Heritage Site by UNESCO. Wikipedia.

Am Eingang gab es zweierlei Kassenhäuschen. Eins für einheimische Personen und eines für Ausländer. Ausländer zahlten hier den 10 bis 15 fachen Eintrittspreis, was auch, so denke ich, berechtigt ist.

At the entrance there were two ticket booths. One for local people and one for foreigners. Foreigners paid here 10 to 15 times the entrance fee, which, I think, is justified.

Unser nächstes Ziel war der Lotus Tempel der Bahai. Wie bei jeder Sehenswürdigkeit waren auch hier auf der Straße zahlreiche Händler.

Our next destination was the Lotus Temple of the Bahai. As with every sight, there were many dealers on the street.

Das Bahaitum ist eine weltweit verbreitete Religion mit rund acht Millionen Anhängern, die sich auf die Lehren des Religionsstifters Bahāʾullāh berufen und nach ihm als Bahai bezeichnet werden. In ihrem Ursprungsland Iran bilden die Bahai zwar die größte religiöse Minderheit, sind aber starker Verfolgung ausgesetzt.  Wikipedia.

The Bahaitum is a worldwide religion with around eight million followers who appreciated on the teachings of the Bahā’ullāh religion and be called Hayhai. In its country of origin, the Bahai formulate the greatest religious minority, but are stronger persecution. Wikipedia.

Man möge mir an dieser Stelle einige Text-Passagen aus Wikipedia verzeihen, die ich natürlich gekennzeichnet habe. Aber was soll ich an einer treffenden Beschreibung noch verbessern.

For some time, some kind passes from Wikipedia, forgive me, which I have to be able to improve in a description of the way.

Der Lotus Tempel ist der zweitjüngste der weltweit acht kontinentalen Bahai-Tempel. Dieser befindet sich im Stadtteil Bahapur der indischen Hauptstadt Neu-Delhi. Es wurde vom iranisch-kanadischen Architekten Fariborz Sahba entworfen, der 1976 mit der Ausführung beauftragt wurde. Wikipedia

The Lotus Temple is the second youngest of the world’s eight continental Bahai temples. This is located in the Bahapur district of the Indian capital New Delhi. It was designed by the Iranian-Canadian architect Fariborz Sahba, who was commissioned in 1976 with the execution. Wikipedia

Weiter durch die Stadt zu unserem nächsten Ziel. Überall auf der Straße freundliche Menschen.

Continue through the city to our next destination. Friendly people everywhere on the street.

Das Rote Fort war nicht weit entfernt. Jedoch vom Parkplatz mussten wir noch einige Minuten zu Eingang laufen. Auf der Straße machten die Rikscha Fahrer ihr Geschäft, mit dem Transport der Besucher vom Parkplatz zum Eingang des Forts. Man muß auch sagen, daß sehr viele Inder und auch Schulklasse das Fort besuchten.

The Red Fort was not far away. However, from the parking we had to walk a few minutes to the entrance. On the road, the rickshaw drivers did their business, with the transport of visitors from the parking lot to the entrance of the fort. It is also said that many Indians and school class visited the Fort.

Das Rote Fort in der nordindischen Stadt Delhi ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche des Mogulreiches. Sie wurde zwischen 1639 und 1648 für den Mogulkaiser Shah Jahan erbaut und gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wikipedia

The Red Fort in the North Indian city of Delhi is a fortress and palace from the era of the Mughal Empire. It was built between 1639 and 1648 for Mughal Emperor Shah Jahan and has been a UNESCO World Heritage Site since 2007. Wikipedia

Diese Ausführungen, sollen einen ersten Eindruck geben über eine Reise, über die es noch sehr viel zu berichten gibt. Doch Vorrangig sind für mich die Fotos, die Eindrücke wiederspiegeln.

These remarks are intended to give a first impression of a journey about which there is still much to report. But priority for me are the photos, the impressions reflect.

Kategorien:

1 Comment

  1. Abends um 23.00 Uhr bald 29 Grad ist schon heftig !!! Die Fotos und der Beitrag sind wirklich sehens-und lesewert ! Schöne Eindrücke und es zeigt mal wieder wie arm dieses Land eigentlich ist. Menschen leben auf der Strasse oder in irgendwelchen Baracken und Unterkünfte die den Namen eigentlich nicht mal verdient haben.
    Gut ich bin jetzt nicht der große „Tempelfan“ und kann dazu wenig bzw. gar nichts sagen. Auf jedenfall sehr informativ geschrieben !!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s